Aktuelle Fragen

Vereinzelt kann es im Netzwerk bei Netzwerkkunden zu einem Fehler bei der Anforderung innerhalb der Online-Kommunikation kommen. Dies betrifft u.a. den Abgleich der Beitragssatzdatei, die Lizenzaktualisierung, Zertifikatserstellung usw.

Ausführliche Hinweise finden Sie unter:

 

http://dokumente.dataline.de/homepage/FAQs/Fehlerhinweis_SendenAnforderung_10012019.pdf

 

Für den Datenversand an die Sozialversicherungsträger (z.B. Beitragsnachweise, Meldungen) ist zwingend ein ITSG-Zertifikat für den Arbeitgeber notwendig. Neben dem kostenpflichtigen ITSG-Zertifikat benötigen Sie ein (kostenloses) Stamm-Zertifikat (Root-Zertifikat), um an dem Verfahren teilnehmen zu können.

Sie werden darauf automatisch beim Programmstart hingewiesen. Bitte beachten Sie, dass dieses Stamm-Zertifikat auf jeden Rechner installiert werden muss, auf dem Lohnabzug installiert ist. Ohne die Installation dieses Zertifikats können Sie keine Daten mehr fehlerfrei an den GKV-Kommunikations-Server senden.

Weitere Informationen finden Sie auch unter Stamm-Zertifikat für den Datenversand an den GKV-Kommunikationsserver installieren.

Hierbei handelt es sich um eine Systemkomponente von Microsoft, die anscheinend nicht bzw. nicht korrekt installiert ist. Sie können zur Fehlerbehebung unsere Kurzanleitung nutzen. Bei Fragen zu .NET Framework, wenden Sie sich bitte direkt an den Microsoft Support.

Problembehandlung .NET Framework.

Beim Ausführen des aktuellen Servicepacks tritt eine Fehlermeldung auf (siehe Bild). Bitte laden Sie sich das Service-Pack erneut herunter und führen die (neu) herunter geladene Datei erneut aus.

Derzeit kann der ELSTER-Stick nicht unter Windows 7 in der 64 Bit-Version verwendet werden. Momentan fehlen hier laut Herstellerangaben des ELSTER-Stick-Herstellers die notwendigen Treiber dazu.

Sofern Sie den ELSTER Stick verwenden und ein Windows 7 Betriebssystem in der 64 Bit Version nutzen, bleibt derzeit nur die Möglichkeit auf das ELSTER Basis-Zertifikat auszuweichen oder auf die Signaturkarte, die jedoch kostenpflichtig ist.

Ab 1.8.2014 müssen Sie im Bankverkehr nur noch die neuen SEPA-Daten verwenden. Nutzen Sie daher die Umstellungsphase und stellen Sie Ihre Bankverbindungsdaten zeitnah um. In Lohnabzug können Sie mithilfe der integrierten Umstellungshilfe mit einem einfachen Klick Ihre Bankdaten umstellen. Die SEPA-Umstellung nehmen Sie einfach unter Firmendaten – Betriebliche Grunddaten auf der ersten Karte Betriebsdaten vor.

Bitte kontrollieren Sie die Bankdaten nach der Umstellung im Lohnabrechnungsprogramm.

Eine ausführliche Beschreibung der Umstellung in Lohnabzug finden Sie hier.

Microsoft stellt den Support für Windows XP am 8.4.2014 ein. Danach wird es keine Updates mehr vom Hersteller geben. Microsoft empfiehlt den Umstieg auf Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1. Sorgen Sie rechtzeitig für den Umstieg, um mit einem aktuellen Betriebssystem zu arbeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK