ELSTER - Zertifikat

Hier wird die beschriebene Registrierung unter Angabe der persönlichen Steuernummer vorgenommen. Dazu wird lediglich die Steuernummer, mit der auch die persönliche Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abgegeben wird, benötigt.

Bitte beachten Sie: Aktuell empfiehlt die Finanzverwaltung für Betriebe die Verwendung eines Organisations-Zertifikats (nicht-persönliches Zertifikat). Dies hat u.a. den Vorteil, dass bei einem Ausscheiden des Lohnabrechners kein neues Zertifikat beantragt werden muss.

Im Rahmen der Elster-Zertifikats-Registrierung wird für eine Organisation zum Beispiel eine Firma, Gesellschaft, Verein, Institution, etc. ein Organisationszertifikat beantragt.
Im Verlauf des Registrierungsverfahrens werden dazu folgende Angaben benötigt: die Steuernummer, unter der beispielsweise die Umsatzsteuer-Voranmeldung oder die Lohnsteuer-Anmeldung beim Finanzamt eingereicht wird sowie Zugriff auf die steuerlichen Unterlagen der Organisation.

Um für das nicht-persönliche Zertifikat (Organisationszertifikat) eine erfolgreiche Registrierung durchführen zu können, muss ggf. je nach Bundesland im Verlauf der Registrierung neben der Steuernummer der Organisation ein zugehöriges, gemeinsames Geheimnis angeben werden.

Das gemeinsame Geheimnis ist ein Wert aus einem Steuerbescheid oder einer sonstigen steuerlichen Festsetzung (oder Anmeldung), der in den Systemen der Steuerverwaltung abgelegt und damit nur Ihnen und der Steuerverwaltung bekannt ist. Das kann beispielsweise der Gesamtbetrag der Lohnsteueranmeldung eines Vormonats sein. Dieser Wert wird mit Ihren Angaben bei der Registrierung verglichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK