Wintergeld zur Förderung der Beschäftigten in der Bauwirtschaft

Das Wintergeld ist ein Fördermittel, das von der Bundesagentur für Arbeit an die Arbeitnehmer im Baugewerbe entrichtet wird und eine ganzjährliche Beschäftigung unterstützen soll. Diese Regelung beruht darauf, dass Arbeitnehmer im Baugewerbe in der Schlechtwetterzeit (01.12. bis 31.03.) häufig von witterungsbedingten Arbeitsausfällen betroffen sind. Früher sprach man daher auch oft vom „Schlechtwettergeld“. Da im Baugewerbe nicht gewährleistet werden kann, dass der Arbeitsplatz vor den Witterungseinflüssen geschützt ist, muss geeignete Schutzkleidung gestellt werden. Anspruch auf eine zusätzliche Leistung in Form von Wintergeld haben nur die Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis witterungsbedingt nicht gekündigt werden kann. Wintergeld gibt es in zwei Varianten:

 

Das Mehraufwands-Wintergeld (MWG) beläuft sich auf 1,00 Euro pro geleisteter Arbeitsstunde in der Förderungszeit vom 15.12. bis Ende Februar und wird an Arbeitnehmer im Baugewerbe gezahlt, die einen witterungsabhängigen Arbeitsplatz haben. Ihre Mehraufwendungen werden mit den Zuschüssen abgegolten. Allerdings nur für maximal 90 Arbeitsstunden im Dezember sowie im Januar und Februar für jeweils maximal 180 Stunden. Das MWG ist lohn- und beitragsfrei.

 

Das Zuschuss-Wintergeld (ZWG) beträgt 2,50 Euro pro geleistete Arbeitsstunde und wird an die Arbeitnehmer in der Bauwirtschaft, des Dachdeckerhandwerks und des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus gezahlt, wenn es in der Schlechtwetterzeit vom 01.12. bis 31.03. zu witterungsbedingten Arbeitsausfällen kommt und diese mit dem Arbeitszeitguthaben verrechnet werden, so dass die Zahlung von Saison-KUG vermieden werden kann In Betrieben des Gerüstbaus beträgt das ZWG 1,03 Euro je Stunde.

 

Das ZWG ist ebenfalls lohnsteuer- und beitragsfrei.

 

In DATALINE Lohnabzug können Sie diese Lohnarten ganz einfach mit unserer Erweiterung (Saison-)KUG abrechnen und die entsprechenden Anträge an die Arbeitsagentur stellen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK