Lohnabrechnung erstellen: diese Fristen müssen Sie beachten

Wenn Sie eine Lohnabrechnung für Ihre Arbeitnehmer erstellen, müssen Sie sich an festgelegte Fristen halten. Im Wesentlichen gilt es hierbei, die Zeiträume für die Lohnsteueranmeldung sowie den Beitragsnachweisen und der -abführung für die Sozialversicherung zu beachten.

 

Für die Lohnsteueranmeldung gelten Anmeldezeiträume, die sich nach der abgeführten Lohnsteuer aus dem Kalendervorjahr richten. Je nachdem muss die Lohnsteueranmeldung bis zum zehnten Tag nach Ablauf dieses Zeitraumes beim zuständigen Finanzamt eingegangen sein.

 

  • bei mehr als 5.000 Euro Lohnsteuer aus dem vorherigen Kalenderjahr gilt der Kalendermonat
  • beträgt die Lohnsteuer aus dem Kalendervorjahr zwischen 1.080 und 5.000 Euro gilt das Kalendervierteljahr
  • liegt die Lohnsteuer des vorherigen Kalenderjahres unter 1.080 Euro ist das Kalenderjahr maßgebend

 

Für die Beitragsnachweise zur Sozialversicherung gilt hingegen eine vorgezogene Fälligkeit. Dies bedeutet, dass Sie nicht die tatsächlichen Beiträge für den laufenden Monat erstatten müssen, sondern die voraussichtliche Beitragsschuld des jeweiligen Abrechnungsmonats. Die Beitragsnachweise müssen spätestens bis null Uhr des fünftletzten Arbeitstages eines Monats der Krankenkasse vorliegen. Sofern diese nicht rechtzeitig eintreffen, wird die Beitragsschuld geschätzt. Die Beitragszahlung zur Sozialversicherung ist zum drittletzten Bankarbeitstag des Monats fällig, in dem die Beiträge entstanden sind. Beachten Sie, wenn Sie die Lohnabrechnung erstellen, dass der Abgabetermin der Beitragsnachweise aufgrund bundesweit nicht einheitlicher Feiertage auf unterschiedliche Daten fallen kann. Berücksichtigen Sie deshalb unbedingt den Hauptsitz der jeweiligen Krankenkasse Ihres Arbeitnehmers, da dieser für die jeweils geltenden Feiertage entscheidend ist.

 

In Lohnabzug werden Ihnen die Termine zur Abgabe der Beitragsnachweise und Lohnsteueranmeldungen als Hinweis angezeigt. Natürlich können Sie Ihre Beitragsnachweise und Lohnsteueranmeldung mit der Lohnabrechnungssoftware von DATALINE online versenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK