Lohnbuchungsliste

Lohnbuchungslisten dienen der Finanzbuchhaltung. Sie werden mit einer Lohnsoftware, etwa von DATALINE, erstellt, um lohnrelevante Buchungen zusammenzufassen. Eine Lohnbuchungsliste ermöglicht so eine sichere Auswertungsmöglichkeit der durchgeführten Buchungen. Eingabefehler und zusätzlicher Aufwand können hierdurch vermieden werden. Mit einer Lohnbuchungsliste erhalten Kunden in der Detailansicht eine detaillierte und übersichtliche Aufstellung der verschiedenen Buchungsposten und der Zuordnung zu den jeweiligen Konten. Neu angelegte Lohnarten werden erst dann für die Lohnbuchungsliste berücksichtigt, wenn diese mit einer dazugehörigen Kontonummer versehen sind und somit richtig verbucht werden können.

Lohnbuchungslisten mit einem Lohnprogramm erstellen

Eine Lohnbuchungsliste lässt sich dank einer Lohnsoftware von DATALINE schnell und leicht erstellen. Anschließend können die erzeugten Lohnbuchungslisten über eine DATEV-Schnittstelle in eine Finanzbuchhaltungssoftware mit einer entsprechenden Importschnittstelle ausgegeben werden.

Weitere Artikel zum Thema „Arbeitsrechtliches

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK